Ein kleiner Buchladen in Treptow kämpft ums Überleben – und die Nachbarn helfen mit …

Es ist kein Geheimnis, dass es kleine Läden in Zeiten von Online-Shopping, Einkaufscentern und großen Ladenketten immer schwerer haben. Doch gerade die Kiezbewohner hängen an ihren “Shopping”-Kleinoden, denn dort findet man nicht nur oft das Passende direkt um die Ecke, sondern verbindet daran auch emotionalen, nostalgischen und nachbarschaftlichen Wert.

Mein persönlicher kleiner Lieblingsbuchladen befindet sich in Alt-Treptow, direkt an der Ecke Kiefholzstr./Plesserstr. 1 und besteht seit vielen Jahrzehnten, allerdings ist die Weiterexistenz des “Buchfingers” alles andere als sicher. Aus diesem Grund unterstützen die Anwohner und Nachbarn den Ladenbesitzer und stets freundlichen Herrn Mehnert mit selbst gestalteten “Werbeplakaten”, um die Kiezkaufkraft etwas anzuregen – dass die Bestellung von Büchern viel effektiver, praktischer und auch schneller als über amazon gilt, wissen viele nicht. Aber man kann auch im “Buchfinger” sämtliche Literatur bestellen, die meist schon am nächsten Tag abholbereit ist.

buchlaen treptow retten

buchladen treptow

Briefkasten-Notiz vom Nachbarn

Briefkasten-Notiz vom Nachbarn

Auch in Kreuzberg ist ein Buchladen von der Schließung aka Gentrifizierung bedroht. Das Kisch & Co. in der Oranienstraße bietet ein umfangreiches Sortiment an zu entdeckender antiquarischer und neuer Literatur und freut sich ebenfalls über einen Besuch.

kisch und co

In diesem Sinne: Shop in da Kiez. Nicht nur für die Leseratten, sondern für alle: gut <3

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken